Restaurant Bayerisches Nationalmuseum

5. April 2011 Das neue Restaurant im Bayerischen Nationalmuseum von Brückner Innenarchitekten.
Im Bayerischen Nationalmuseum an der Prinzregentenstraße in München wurde auf einer Fläche von 500 m² ein neues Restaurant integriert. Als Brückner Innenarchitekten mit der Planung des neuen Restaurants in den historischen Gewölben des Museums von Hermann Zimmerer und Martin Kolonko beauftragt wurden, stand für sie gleich fest, dass die Einrichtung eine Hommage an zwei Könige werden sollte. Zum einen an König Maximilian II. von Bayern, den Gründer des Museums, zum anderen eine Hommage an König Gust, den Kultur schätzenden Besucher. König Maximilian II. liebte schöne Objekte in einem stimmigen Ambiente. Diese Liebe kommt im Museum in der stilistischen Übereinstimmung von Innenarchitektur und ausgestellten Objekten zum Ausdruck.

Eine solche Kohärenz ist auch typisch für die Arbeit von Brückner Innenarchitekten, die immer identitätsstiftend sind, und dies wird auch im neuen Museumsrestaurant manifest. Schöne Materialien, die würdig altern, zum Beispiel heimischer Naturstein, gute Proportionen, stimmige Farben und Texturen und dito Licht (LED, das die Konservatoren glücklich macht und die Umwelt schont) schaffen eine Atmosphäre, in der der Gast sich als König fühlt und das Personal gerne motiviert Dienst leistet. Herzstück des Restaurants ist eine fünf Meter lange Eichentafel, geschnitzt aus einem Baum. Die Tafel ist eine Referenz an den Hof.

Die Tische laden ein zum Tafeln und zum Dialog. Menschen, die in Museen ihr Auge schulen und ihr Wissen anreichern, sind sich bewusst, dass der gute Geschmack die orientierende Kostbarkeit der menschlichen Existenz ist. Den guten Geschmack zu treffen, dafür engagiert sich auch das Team der Gastronomie des Bayerischen Nationalmuseums. Brückner Innenarchitekten haben mit der Planung und Einrichtung des Restaurants das gleiche Ziel, weil sie Menschen lieben und mit der Gestaltung der Räume ein Klima schaffen wollten, das Menschen Geborgenheit und Wohlbefinden schenkt. Gemeinsam mit ihren Partnern aus den unterschiedlichsten Gewerken ist dabei etwas Wunderbares gelungen: Baukultur, die beschützt.


Planung: ab Juni 2009


Bauzeit: 2010 - 2011

 

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).